Ausstellung

Auslöser Ries! Fotografien aus dem Nachlass Förstner

Von 1. April bis zum 31. Oktober können Sie unsere neue Sonderausstellung ansehen!

Portraits, Landschaften, dörfliches Leben – das Nördlinger Ries regt zu vielfältigen Fotografien an. Die ausgestellten Aufnahmen gewähren Einblicke in den ländlichen Alltag, die bäuerliche Arbeitswelt und die Festkultur im Ries zwischen 1920 und 1973. Tier- und Pflanzenstudien ergänzen das umfangreiche Werk. Der fotografische Nachlass stammt von Heinrich Förstner (1923–1973) und dessen Vater Heinrich Förstner (1896–1944), zwei Landwirten aus Goldburghausen. Die Verbundenheit zu ihrer Heimat war für die beiden Amateurfotografen der Grund, den Finger am Auslöser ihrer Kameras zu haben.

Unsere Herbst-Öffnungszeiten:
täglich außer Montag 13-17 Uhr, an Feiertagen geöffnet.


Ausstellung

Puppenstuben-Welten. Sammlung Diethild Graß, Harburg

Von 2. Dezember 2017 bis 4. Februar 2018

Diethild Graß hat über Jahrzehnte Puppenhäusern und Puppenstuben gebaut und ausgestattet; an ihrem größten Puppenhaus arbeitete die gelernte Historikerin und Lehrerin zwei Jahrzehnte. Durchaus aufwendig sind auch die übrigen Miniaturwelten ausgestattet. Teilweise setzte sie in ihren Szenen geschichtliche Begebenheiten, vor allem nach Gemälden, um.

Unsere Winter-Öffnungszeiten:
täglich außer Montag und Freitag 13-17 Uhr, Heiliger Abend und Silvester geschlossen.


Ausstellung

300 Jahre Alltagskultur im Ries

Neu gestalteter Ausstellungsraum für Kleidung, im Vordergrund zwei Beispielmodelle in einer Glasvitrine

Die umfangreichen Ausstellung zur Geschichte der Rieser Alltagskultur ist neueröffnet!

Nachdem das sogenannte Brauhaus des Museums KulturLand Ries über ein Jahr lang für die Öffentlichkeit geschlossen war, erstrahlt das Ausstellungsgebäude des Bezirks Schwaben nun in neuem Glanz. Die neue Dauerausstellung hat ihre Tore für die Besucher geöffnet und zeigt neue Einblicke in das Alltagsleben im Ries  und Bekanntes in neuem Rahmen.
Mit der neuen Präsentation „300 Jahre Alltagskultur im Ries“ erwartet die Besucher nun ein spannender Streifzug in den vier Stockwerken und damit auch eine Zeitreise mit vielen Überraschungen – von den ältesten Möbeln aus der Zeit um 1660 bis zum Transistorradio und einem Strenesse-Hosenanzug.

Geöffnet von 12. März bis 9. November


Ausstellung

Die Rieser Landwirtschaft im Wandel

Foto einer Station der Dauerausstellung "Rieser Landwirtschaft im Wandel"; an der gelben Wand sind eine braune Silhuette einer Kuh links und eine grüne Silhuette eines Traktors angebracht, davor stehend alte Pfluggespanne

In der ehemaligen Klosterökonomie richtete der Bezirk Schwaben eine Dauerausstellung über den Umbruch in der Rieser Landwirtschaft zwischen 1800 und 1950 ein. Die abwechslungsreiche und lebendige Gestaltung mit historischen Fotos und Filmen, Hörbeispielen, Modellen zum Ausprobieren und Inszenierungen macht den Gang durch 150 Jahre Landwirtschaft zu einem Erlebnis für Erwachsene und Kinder.

Geöffnet von 12. März bis 9. November