Wohlig warmer Winter

Alte Wärmflasche aus Kupfer mit weißem Häkelüberzug, darauf die Initialen MG in rot gestickt
Alte Öllampe aus Metall mit langem Stiel zum Tragen

12. November 2009 bis 21. Februar 2010

Schnee, Kälte, Dunkelheit – diese Schlagworte beschreiben oft den Winter vergangener Zeiten. Die Ausstellung zeigt, wie die Menschen sich durch Kleidung vor der Kälte schützten, sich mit heißen Getränken und Speisen „von innen“ wärmten. Öfen brachten Wärme nur in Küche und Stube, alle übrigen Räume blieben kalt. Im einzig warmen Zimmer versammelte sich die Familie. Kerzenlicht, Petroleumlampe und später Glühlampe erhellten hier die Dunkelheit langer Abende.

Zur Ausstellung bietet das Museum Führungen für Gruppen an, die zu den üblichen Konditionen gebucht werden können. Schulklassen haben die Möglichkeit einer verkürzten Führung von 45 Minuten, an die sich ein praktischer Teil anschließt. Die Schüler können dann das Spinnen mit der Handspindel oder das Stricken mit den Fingern (ohne Nadeln) ausprobieren oder sich im Tauchverfahren eine Kerze herstellen. Letzteres wegen aufwändiger Vorbereitung nur für mehrere Schulklassen hintereinander. Die Führung mit praktischem Teil kostet pro Schüler 3,00 EUR.

Zurück zur Übersicht

Ausstellungen

Veranstaltungen

Feste

Veranstaltungskalender

März 2019
MoDiMiDoFrSaSo
25262728123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031