Im Fokus

Schwarz-weiß Foto von einem Mädchen mit ihren Gänsen auf der Wiese
Schwarz-weiß Foto von einem Mann mit seinem VW Käfer am Wasser vor der Harburg

Die Bildberichterstatterin Erika Groth-Schmachtenberger und ihr Werk
17. April bis 17. Oktober 2010

Die Fotografin Erika Groth-Schmachtenberger (1906–1992) ist bekannt für ihre  Schwarz-Weiß-Aufnahmen des ländlichen Lebens in all seinen Facetten: Landschaft, Architektur, Arbeitsalltag, Feste, Bräuche und Trachten. Die Fotografien, die in ihrer Qualität und Bildsprache beeindrucken, waren als Illustrationen in Zeitschriften und Büchern sehr beliebt.

Aus ihrer langen Tätigkeit erwuchs ein umfangreiches Bildarchiv. Das Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern und der Bezirk Unterfranken erarbeiteten gemeinsam die Ausstellung, das Rieser Bauernmuseum bringt Aufnahmen aus dem Ries mit ein. Die Ausstellung nimmt Leben und Werk der Fotografin in den Blick und präsentiert Fotografien vom ländlichen Alltagsleben ab den 1930er Jahren.

Fotowettbewerb zur Ausstellung

Sind das tägliche Leben und Arbeiten "lohnende" Fotomotive? Unser Fotowettbewerb möchte Sie dazu anregen, genau dies herauszufinden. Schicken Sie uns Fotos, welche die moderne Landwirtschaft im Ries zeigen. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen.

Zurück zur Übersicht

Ausstellungen

Veranstaltungen

Feste

Veranstaltungskalender

November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301