Vom Scheitel bis zur Sohle - Die Arbeit am guten Aussehen

Handgenüpfte Bärte in verschiedenen Variationen unteinander aufgereiht
Büste für Friseure

13. April bis 6. November 2011

Menschen legten schon immer Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild. Zum guten Aussehen trugen Bader bzw. Friseur, Schneider und Schuhmacher wesentlich bei. Im Mittelpunkt der Ausstellung, die Werkzeuge, Gerätschaften und die fertigen Produkte zeigt, stehen ein Damen- und ein Herren-Frisiersalon. Hatten früher Friseure die Haare mit Brennscheren onduliert, verbrachten Frauen später manche Stunde mit Lockenwicklern unter der Trockenhaube. Bei den Männern war neben dem Haarschnitt die Rasur im Abonnement üblich. Der eigene Rasierapparat setzte sich erst allmählich durch.

Kleider machen Leute. Daher hat das Museum Hüte und Hauben, Kleidung und Schuhwerk in großer Zahl versammelt. Schneider und Näherin fertigten gemäß den Kundenwünschen die Garderobe nach Maß. Die Tuchfabriken stellten dafür Stoffmuster und Modevorlagen zur Verfügung. All diese Dinge sind im Museum zu sehen und werden viele Erinnerungen wecken. Einiges ist, aus heutiger Sicht, kurios wie eine Musterkarte mit handgeknüpften Schnurrbärten.

Mehr Informationen im Ausstellungsflyer (Hinweis: Verlinken auf PDF Flyer)

Die 50er Jahre auf dem Laufsteg

Eine Modenschau mit Rieser Models und Modellen

Ganz im Zeichen der 50er Jahre steht eine Modenschau der besonderen Art, die am 24. Juli 2011, um 14 Uhr im Rieser Bauernmuseum in Maihingen stattfindet. Sie ergänzt die aktuelle Sonderausstellung „Vom Scheitel bis zur Sohle. Die Arbeit am guten Aussehen“, in der unter anderem das Schneiderhandwerk und der Übergang zur Konfektionsware thematisiert wird. Auch die meisten Kleider, die in der Modenschau präsentiert werden, sind noch von der Schneiderin genäht worden und stellen hochwertige Maßarbeit dar.

Bereits im April diesen Jahres startete das Rieser Bauernmuseum einen Aufruf über die Zeitung, in dem es die Bevölkerung bat, entsprechende Kleidungsstücke leihweise zur Verfügung zu stellen. Die Resonanz war sehr groß und so ist von zahlreichen Damen aus dem Ries und dem angrenzenden Baden-Württemberg ein abwechslungsreicher Bestand zusammengekommen, der vom Dirndl bis zum Cocktailkleid, vom duftigen Sommerkleid bis zum eleganten Kostüm reicht. Auch Hochzeitskleider und die dazugehörigen Herrenanzüge dürfen bei dieser Gelegenheit natürlich nicht fehlen. Da jedes Kleidungsstück seine eigene Geschichte hat und mit bestimmten Ereignissen verbunden ist, ergibt sich in der Zusammenschau nicht nur ein Stück Modegeschichte, sondern auch ein mit vielen persönlichen Erinnerungen verbundener Zeitabschnitt: angefangen in der Nachkriegszeit, als Kleider noch umgearbeitet und zweitverwendet wurden bis in die 1960er Jahre, als Trevira 2000 in aller Munde war, bzw. bügelfrei und pflegeleicht in aller Kleiderschrank hing. Schüler und Schülerinnen aus den 10. Klassen der Realschule Maria Stern bringen die Modelle zu Musikstücken der jeweiligen Zeit auf den Laufsteg und sorgen für einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag.

In der Pause ist für Kaffee und Kuchen gesorgt und damit die richtige 50er Jahre Stimmung aufkommt, werden die Savoy Ballroom Dancers aus Weißenburg mit dem entsprechenden Outfit Boogie Woogie- und Rock´n´Roll-Tanzeinlagen zum Besten geben.

Zurück zur Übersicht

Ausstellungen

Veranstaltungen

Feste

Veranstaltungskalender

Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112