Ausstellung
Eine Mehltüte, ein eingeschweißtes Sandwich, eine Pausenbrotdose, ein Teller, ein Brot im Korb, eine Bäckerwage und ein gesticktes Bild mit dem Schriftzug "Unser täglich Brot gib uns heute" sind zum Stilleben drapiert.

Brot. Nahrung mit Kultur

Sonderausstellung von 23. März bis 28. Oktober 2018

Brot stellt ein unverzichtbares Grundnahrungsmittel dar. Hell oder dunkel mit Körnern oder ohne, knusprige Rinde und saftige Krume: Die Vielzahl der Sorten und die Arten ihrer Herstellung scheinen schier unerschöpflich. Gebacken wird Brot zuhause oder vom Bäcker. Es ist wichtiger symbolischer Bestandteil von Brauch und Religion. Seine Verfügbarkeit entscheidet über Hunger oder Überfluss. Nicht zuletzt prägt Brot die Esskultur und "Brotzeiten" vom Frühstück bis zum Abendbrot. Dieses Bedeutungsspektrum zeigt die Ausstellung.


Ausstellung

300 Jahre Alltagskultur im Ries

Neu gestalteter Ausstellungsraum für Kleidung, im Vordergrund zwei Beispielmodelle in einer Glasvitrine

Eine umfangreichen Ausstellung zur Geschichte der Rieser Alltagskultur.

Mit der neuen Präsentation „300 Jahre Alltagskultur im Ries“ erwartet die Besucher ein spannender Streifzug durch vier Stockwerke des Museums und damit eine Zeitreise mit vielen Überraschungen – von den ältesten Möbeln aus der Zeit um 1660 bis zum Transistorradio aus den 1970er Jahren und einem Strenesse-Hosenanzug von 2012.


Ausstellung

Die Rieser Landwirtschaft im Wandel

Foto einer Station der Dauerausstellung "Rieser Landwirtschaft im Wandel"; an der gelben Wand sind eine braune Silhuette einer Kuh links und eine grüne Silhuette eines Traktors angebracht, davor stehend alte Pfluggespanne

In der ehemaligen Klosterökonomie richtete der Bezirk Schwaben eine Dauerausstellung über den Umbruch in der Rieser Landwirtschaft zwischen 1800 und 1950 ein. Die abwechslungsreiche und lebendige Gestaltung mit historischen Fotos und Filmen, Hörbeispielen, Modellen zum Ausprobieren und Inszenierungen macht den Gang durch 150 Jahre Landwirtschaft zu einem Erlebnis für Erwachsene und Kinder.