Mit Seife, Sand und Soda

Putzen und Waschen im Wandel der Zeit

Was fielen früher auf dem Land für Hausarbeiten an und welche Putzmittel und Geräte standen zur Verfügung? Statt chemischer Reiniger griff man auf Naturprodukte zurück und ohne Strom wurde alles von Hand erledigt.
Am Beispiel Wäschewaschen wird deutlich, dass es schon früh Bemühungen gegeben hat, die Arbeit zu erleichtern. Wer kennt noch den Wäschestampfer und wie hat wohl ein Schallwäscher funktioniert? An den ausgestellten Geräten können die Kinder die Entwicklungsschritte nachvollziehen, bis schließlich der Vollautomat alle Arbeiten von Einweichen bis zum Schleudern übernommen hat.

Im anschließenden praktischen Teil fertigen die Schüler wahlweise einen umweltfreundlichen Putzrasch aus Stroh, wie er in der Ausstellung gezeigt wird oder sie lernen im Waschlabor verschiedene natürliche Waschmittel kennen.

Zurück zur Übersicht

 
 



Infos:
Altersempfehlung
: ab 8 Jahre/3. Klasse
Teilnehmer: mindestens 13, maximal 20 Kinder oder Klassenstärke
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 3,00 EUR pro Kind, keine Materialkosten, Klassen und Gruppen unter 13 Personen pauschal 40,00 EUR

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Anmeldung, Absage und Aufsichtspflicht.